Suche
Suche Menü

Belted Plaid Tartan Kilt Highlander

Auf der Suche nach einem Tartan-Stoff für das Kostüm meines Mannes fürs Schlossfest bin ich im vergangenen Winter auf dem Holland Stoffmarkt schnell fündig geworden. Der Belted Plaid ist die Urform des schottischen Kilts und heißt übersetzt so viel wie gefaltete Decke. Sie diente den Highlandern als Mantel/Rock oder eben auch als Decke. Es ist eine Stoffbahn von ca. 5 Meter. Diese wird auf dem Boden ausgelegt und in Falten gelegt. Nachdem sich der Träger darauf gelegt hat, wird der Stoff mit einem Gürtel oder einer Kordel gebunden.
Nachdem ich den Stoff erstanden hatte musste ich unbedingt diese Wickeltechnik ausprobieren. Schließlich muss ich ja meinem Mann zum Rokoko-Fest beim Ankleiden helfen. Also habe ich mich ans Drapieren der Falten gemacht, den Gürtel untergeschoben und mich auf den Stoff gelegt. Dabei sollte er bis zu den Knien reichen. Dann wird die linke und reckte Seite über den Bauch gelegt und der Gürtel zugeschnallt. Jetzt kann man wieder aufstehen und der Stoff fällt wunderbar in Falten. Die äußeren Zipfel steckt man seitlich in den Gürtel. So entstehen zwei Taschen für Proviant oder einfach um die Hände zu wärmen! ;-) Ich bin absolut begeistert davon und habe mich darin so wohl gefühlt, das ich beschlossen habe das Teil auch irgendwann einmal zu tragen. Er ist mega bequem, verrutscht auch nicht (ich hatte ihn ein paar Stunden an) und schwingt herrlich beim Gehen. Ein tolles Gefühl. Eine passende Jacke hatte ich auch schon in meinem Kleiderschrank und so steht einem Ausflug im Belted Plaid nichts mehr im Wege. :)

Vorderer und hinterer Zipfel kann auch über der Schulter drapiert und mit einer Fibel Festgehalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.