Rokoko-Fest im Schloß Friedrichsfelde
Artikel

Ein Traum wird wahr

Es ist vollbracht – meine Robe ist fertig!

Ein kleiner Traum, den ich mir selber erfüllt habe. Ein eigenes Rokoko-Kleid! Die gefühlten 1000 mal in den Finger stechen haben sich gelohnt, und ich bin absolut zufrieden mit dem Ergebnis. Eingehüllt in ca. 15 Meter Stoff konnte ich das Kleid am vergangenen Wochenende dann zum Rokoko-Schlossfest im Tierpark Friedrichsfelde das Erste mal ausführen.

Es waren zwei tolle Tage und ein wirklich schönes Fest. Unser Marktstand war sehr gut besucht, es gab sehr viel Lob für unsere Waren, und das Wetter war fast perfekt. Als Indoor Markttreibende war ich nicht wirklich gut vorbereitet auf Sturm und Regen, aber man lernt ja dazu, und am zweiten Tag wurde einfach alles etwas besser gesichert und sturmfest zurechtgezurrt. Zwischendrin war auch noch etwas Zeit zum Flanieren und Fotografieren. Ich war vorher noch nie im Inneren des Schlosses und war begeistert vom Inventar und auch, dass man alles hautnah ansehen konnte ganz ohne Absperrungen wie in vielen anderen Schlössern. Es war einfach schön und ich hatte sehr viel Spaß.

Hier gibt es das Gruppenfoto vorm Schloss: http://www.facebook.com/tierparkberlin

Die Rückansicht mag ich besonders. Garantiert nicht epochengerecht, aber sie ist ja auch eine Eigenkreation, denn auf Schleifen, wie man sie häufig bei anderen Kleidern sieht, stehe ich nicht so.

Die Ösen zum schließen habe ich mit Spitzenstoff und je einer Perle verziert.

Das Kleid besteht jetzt aus zwei Rockteilen, die einzeln angelegt werden und der Jacke sowie dem schwarzen Unterrock.

Das Geschmeide und der Haarschmuck zum Kleid. Ausserdem habe ich noch die Minirosen, die auch auf dem Kleid genäht sind, für die Hochsteckfrisur genutzt.

Die Frisur hat auch dem Sturm und kurzen Regenschauer getrotzt und den ganzen Tag gehalten. :)

Artikel

ein Hauch von Rokoko

Das anstehende Rokoko-Fest im Tierpark hat mich sozusagen beflügelt, mir nun doch endlich mal ein eigenes Kleid im Rokoko-Styl zu nähen. Aber Ausleihen ist mir einfach zu teuer und das gewünschte Kleid, das dann auch noch optimal passt, ist meist sowieso nicht da.

Also habe ich mich mal nach Stoffen umgesehen und meinen „Fundus“ nach brauchbaren Material durchforstet. Eine bereits vorhandene altrosa farbene Korsage habe ich mir als Grundgerüst für das Oberkleid auserkoren. Die Zeit ein Leibstück bzw. Schnürmieder anzufertigen habe ich leider nicht und auf Original getreue Nachbildung kann ich auch nicht all zuviel Rücksicht nehmen – ich habe ebend meinen eigenen Kopf ;) Für mich ist es ein Mix aus eigenen Vorstellungen und ein Hauch von Rokoko und völlig ausreichend für meine Belange. Ein Kleid in dem ich mich wohlfühle.

Nachdem ich mich dann endlich mal für einen Stoff bzw. Farbe entschieden hatte, ging es auch gleich ans Werk. Zu dem fast bronce farbenen Taft kam ein glänzender Stoff als farblicher Kontrast für die Ärmelrüschen und schwarzes Satinband für den Besatz. Etwas Spitze mit goldbräunlichen Glanzfäden durchwirkt, ein paar Antike Perlen (ein Erbstück!) und handgefertigte Rosen sollen das Kleid abrunden. Auf einen Schnitt habe ich verzichtet und es somit auf meine Figur maßgeschneidert. Ok, für die Jacke habe ich eine Bluse zerschnitten und sie als Schnittvorlage zumindest für die Ärmel genutzt.

Als Unterbau verzichte ich auf ein ausladenes Panier und verwende lieber ein paar Poschen die wie ich finde wesentlich praktischer sind und nicht ganz so viel Volumen haben. Der Unterrock in Schwarz ist aus gechintzter Baumwolle und darf nacher unter dem Überkleid vorblitzen sofern ich den Rock raffe, da muß ich mich noch entscheiden.

Ich bin schon ein ganzes Stück voran. Aber es gibt noch viel zu tun … Fortsetzung folgt!

Stoffauswahl, später noch ergänzt mit schwarzem Satinband

Der Unterrock mit Poschen darunter.

Poschen als „Unterbau“

Ärmel und Besatz probehalber, nur gesteckt

Ärmelrüschen fertig! Verlängert und zusätzlich mit Spitze.

Die erste Variante mit handgenähten Schleifen, die ich dann doch wieder verworfen habe.

Die Variante hat mir dann doch eher zugesagt. Satinband in schwarz und statt Schleifen nur in Falten gelegt.

Artikel

Vorankündigung: Rokoko-Fest im Tierpark Friedrichsfelde am 25. und 26. August

Am Wochenende vom 25. August und 26. August 2012, ab 10 Uhr, präsentiert sich das Schloss in einem Kostümfest der Extraklasse zum regulären Tierpark-Eintritt.

www.schloss-friedrichsfelde.de

Ein Schlossmarkt, Konzerte, historische Tänze u. v. a. Überraschungen entführen die Besucher in die Zeit des Rokoko. Klänge und Schauspiele verzaubern den Besucher in die Zeit von Friedrich dem Großen, der mehrfach im Schloss zu Gast war. Im Schloss erklingen Klavier- und Cembalo. Zum Tête-à-Tête in adliger Atmosphäre lädt das Schlosscafé. Im Schlossgarten bieten Händler ihre kunstfeine und kulinarische Ware feil. Bei Kutschfahrten kann der größte Landschaftszoo erobert werden.

Ich werde mit einem Stand vor Ort sein und freue mich wie immer auf einen Besuch von Euch!